Module

Twittern mit Drupal

Twitter mit Inhalten aus Drupal heraus zu füttern und im Gegenzug eben solche in seine Seite zu integrieren, war die ganze Zeit einfach eine Frage des passenden Moduls. Mit der OAuth Umstellung von Twitter wurde der vorherige kommunikative Austausch zwischen dem Micro-Blogging-Dienst und den eigenen Seiten allerdings zum Monolog.

Drupal und Social Networks

Drupal eignet sich hervorragend, um mit etwas Handarbeit und dem einen oder anderen Modul sein eigenes Social Network auf die Beine zu stellen. Wenn man nun aber etwas durch die Blogosphäre streift, kommt immer wieder die Frage auf, wie es mit der Kommunikation zwischen Drupal und bestehenden Social Networks bestellt ist.

Die Anmeldung mittels OpenID ist Bestandteil der Grundinstallation von Drupal und muss vom jeweiligen Seitenbetreiber lediglich freigeschaltet werden. Wie sieht es aber mit anderen Diensten aus?

Hier bietet sich eine kleine Spurensuche in den Tiefen der Drupal-Module an ...

YOURLS und Drupal

Microblogging-Dienste, wie Twitter oder Identi.ca, haben URL-Shortener und die daraus resultierenden KurzURLs einer breiten Masse bekannt gemacht. Gerade bei Nachrichten, die aufgrund ihres limitierten Zeichensatzes kurz gefasst werden wollen, macht es einen Unterschied, ob http://netzwahn.net/google-chrome-os-quellcode-veroeffentlicht oder http://bit.ly/drupal-test mitgeschickt werden.

Automatisch URLs generieren mit Pathauto

Pathauto ist ein Modul für Drupal, dass auf Basis des Seitentitels automatisch die passende URL generiert.

Aufmerksam geworden durch die eine oder andere Erwähnung auf Drupalseiten, habe das Modul hier zum Test eingesetzt und bin gleich mal in die erste Falle getappt ;)

Mollom für Drupal

Obwohl ich nicht wirklich ein Freund von CAPTCHAs bin, die Hausmittel von Drupal aber ausgeschöpft sind, macht es Sinn einen kleinen Blick auf die Alternativen zu werfen.
Hier darf nun Mollom, bzw. der Einsatz des Services in Verbindung mit dem entsprechenden Modul, den Anfang machen.

Mollom ist ein Spam-Filterservice, hinter dem mit Dries Buytaert einer der führenden Drupaler steckt.

Seiten